+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Aufruf an alle derzeitigen oder baldigen Patienten

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    46
    Moin!

    Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!

    Ich hoffe, daß Du jetzt KEINE dicken Backen mehr bekommst! Auch ich habe den Weg aus dem Ruhrgebiet nach HH gefunden und bereue es absolut nicht! Dr. Mehrstedt ist LEIDER einer der sehr wenigen Doc`s, welche sich mit Angstpatienten wirklich beschäftigen.

    Falls jemand FRAGEN hat, dann mailt mir doch (pratice@gmx.de); können auch gerne mal phonen!


    Viele Grüße nach Hamburg!


  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317

    Dr. Mehrstedt ist LEIDER einer der sehr wenigen Doc`s, welche sich mit Angstpatienten wirklich beschäftigen.

    Da kann ich Dich beruhigen. Es gibt da schon eine ganze Menge von Zahnärzten, die sich um Angstpatienten bemühen.
    Schau mal hier: http://www.oralophobie.de
    oder
    hier: www.zahnarzt-angst-hilfe.de

    Da gibt es Listen mit ganz vielen Zahnärzten aus allen Bundesländern, speziell für Angstpatienten.


  3. #3
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    793
    Es gibt in Deutschland rund 80 000 ZahnärztInnen und vielleicht 15 Millionen PatientInnen, die von grossen Ängsten betroffen sind. Bei der Grundausbildung der Zahnärzte findet meistens keine Ausbildung in Psychologie statt obwohl dies eigentlich gesetzlich gefordert wird. Untersuchungen zeigen, dass ZahnärztInnen mehrheitlich dies bemängeln und sich psychologische Ausbildung wünschen. Psychologische Fortbildungen für Zahnärzte sind aber meistens schlecht besucht, vielleicht weil man als Zahnarz über die Kasse psychologische Leistungen nicht abrechnen kann. In den USA, Holland und den Skandinavischen Ländern, sowie auch in Israel und Australien gibt es Spezialkliniken, wo Zahnbehandlungsphobiker von Zahnärzten und Psychologen nach verhaltenstherapeutischen Ansätzen behandelt werden. Wir arbeiten hier in Hamburg seit 1979 nach diesen Vorbildern; seit 2001 gibt es auch das Therapiezentrum in Bochum von Dr Jöhren. Darüber hinaus gibt es in Deutschland 4 oder 5 Zahnärzte die gleichzeitig Ärzte mit der Zusatzausbildung Psychotherapie sind. Ausserdem gibt es einige wenige Zahnärzte, die sich für dieses Thema interessieren und relativ viele, die eine Grundausbildung in Hypnose gemacht haben.
    Lieb und nett zu sein ist eine gute Voraussetzung um Angstpatienten zu behandeln, und wenn die Ängste nicht allzu stark sind reicht dies auch manchmal aus. Für richtige Phobiker aber, vor allem wenn sie auch andere psychologische Probleme haben, müssen umfangreiche psychologische Kenntnisse vorhanden sein. Immerhin ist Psychologie eine eigenständige Wissenschaft und die Ausbildung darin manchmal länger als die Ausbildung in der Zahnmedizin.
    Deshalb sind Listen mit Adressen, wo einmal ein Patient nett behandelt worden ist, nicht unbedingt ein Ersatz für eine sorgfältige psychologische Ausbildung der Zahnärzte. Es dürfte unter den 80 000 ZahnärztInnen Deutschlands wohl kaum einer geben, der keine zufriedene PatientInnen hat.
    MM

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317

    ...eine sorgfältige psychologische Ausbildung der Zahnärzte
    Und woran erkennt man einen sorgfältig psychologisch ausgebildeten Zahnarzt?


  5. #5
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    793
    Gute Frage. Man muss ihm wohl fragen. Es gibt viel zu wenige davon und nur weil ein Zahnarzt gut ausgebildet ist kann es trotzdem sein, dass Sie ihm nicht mögen. Wir brauchen dringend mehr psychologische Unterricht in der Grundausbildung der Zahnmedizinstudenten, dann kann man zumindest die schlimmsten Fehler vermeiden, wo Ängste dieser Art verursacht werden. Wenn ein Zahnarzt mit seinen Patienten schimpft und sie beleidigt weil sie zu selten Zahnarztpraxen aufsuchen oder ihre Zähne nicht gut genug putzen, dann weiss man dass es an Ausbildung mangelt. Ein in psychologischen Themen ausgebildeter Zahnarzt sagt auch zum Beispiel nicht Sätze wie "Stellen Sie sich nicht so an! Es kann doch gar nicht weh tun!".

    Sonst versucht zur Zeit die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde eine Ausbildung für Zahnärzte zusammen zu stellen und hat auf ihrer Homepage www.dgzmk.de eine Liste mit "Spezialisten" die allerdings um ein Paar tausend Namen verlängert werden müsste. Die örtlichen Zahnärztekammern können in der Regel Informationen geben darüber, wer in der Gegend geeignet ist. Zumindest wissen sie, wer Hypnose oder Vollnarkose macht, was allerdings beides alleine oft nicht genug ist aber zumindest besser als nichts?
    Schreiben Sie Ihren Bundestagsabgeordneten und berichten Sie über dieses Problem. Das wäre ein Anfang.
    MM


  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    5
    Hallo Backe!

    Ich war vor kurzem zum Gespräch bei Dr. Mehrstedt und hab nun schon nen nächsten Termin. Mal schauen wie es mir da ergeht.

    Finde es super, dass es dieses Forum gibt, um sich auszutauschen!

    Schöne Grüße von der Ängstlichen


  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    10
    Na, wie war denn der erste Termin? Ich selber habe am Mittwoch den bereits 4. Termin und habe glücklicherweise noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich bin wirklich guter Hoffnung, dass ich auf diesem Wege die besch.... Zahnarztangst endlich loswerde. Aber das ist noch ein langer Weg.
    Ist bei Dir viel zu machen?

    Hallo Backe!

    Ich war vor kurzem zum Gespräch bei Dr. Mehrstedt und hab nun schon nen nächsten Termin. Mal schauen wie es mir da ergeht.

    Finde es super, dass es dieses Forum gibt, um sich auszutauschen!

    Schöne Grüße von der Ängstlichen





  8. #8
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    5

    Na, wie war denn der erste Termin? Ich selber habe am Mittwoch den bereits 4. Termin und habe glücklicherweise noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich bin wirklich guter Hoffnung, dass ich auf diesem Wege die besch.... Zahnarztangst endlich loswerde. Aber das ist noch ein langer Weg.
    Ist bei Dir viel zu machen?

    Hallo Backe!

    Ich war vor kurzem zum Gespräch bei Dr. Mehrstedt und hab nun schon nen nächsten Termin. Mal schauen wie es mir da ergeht.

    Finde es super, dass es dieses Forum gibt, um sich auszutauschen!

    Schöne Grüße von der Ängstlichen








  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    5
    Ups wo ist mein Text? Da ist wohl was verkehrt gelaufen.

    Also eigentlich sollte dort stehen:
    Beim zweiten Termin wurde geröngt und die Bestandsaufnahme gemacht. Das hatte ich ja schon bei einem anderen ZA machen lassen und deshalb hatte ich auch nicht viel Angst.

    Ja bei mir ist ziemlich viel kaputt einige zerstörte Zähne und in mehreren anderen Löcher.
    Und jetzt steht der nächste Termin an vor dem ich Angst habe, denn dann soll gebohrt werden. An dieser Stelle habe ich bei dem anderen ZA abgebrochen.
    Mal sehen wie es läuft, ich will ja endlich wieder Lachen können!


  10. #10
    Hallo Ihr beiden,
    es ist immer schön zu hören, wenn jemand aufgrund des Forums sich doch überwindet einen Termin zu machen.
    Genauso ging es mir ja auch...
    Deshalb werde ich auch fleissig weiter über meine Erfahrungen berichten. Wenn man weiß, was genau passiert, ist die Angst ja gleich ein bisschen kleiner, oder?
    Ich würde mich freuen, auch weiterhin von EUREN Erfahrungen zu lesen.
    LG Jule


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein