PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es geht wieder los.



saha
09.06.2009, 17:26
Hallo Gregor,stehe im Moment vo dem gleichenProblem.Habe die ganze Geschichte auch angefangen und nicht zu Ende gebracht,da mir die letzten beiden Termine nicht gefallen haben.Es tat weh.Wofür der Doc nichts konnte.Aber diese Sch....Angst ist wieder stärker als ich.Obwohl ich weiss,Angst ist ein Schutzmechanismus u.s.w.Ich befürchte auch dass Dr.Mehrstedt mich nicht weiter behandeln will.Obwohl,eine bessere Ausrede gibt es doch gar nicht,oder!? GLG Sabine

sabine

Karlchen
23.06.2009, 16:54
Hallo Gleichgesinnte
Mir geht es ebenso!!!
Die Angst ist bei mir so groß, dass ich es nichtmal schaffe nach einem Termin zu fragen.
Es ist total bekloppt.
Ich weiß, ich komme nicht umhin und doch schaffe ich es nicht. Hier sitzen und in dieses Forum schreiben, sich outen, ist schon mit schweißnassen Händen verbunden!!!

Auch ich war schon bei Dr. Mehrstedt in Behandlung, vor Jahren. Aber nach der tollen Erfahrung mit der Vollnarkose bin ich einfach nicht mehr hin, denn ich wußte ja, dass alles was danach kommt eben ohne Narkose gehen muß...
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber ich mag ihm nicht mehr in die Augen sehen.
Allerdings habe ich diese Praxis immer schön empfohlen, wenn ich hörte das jemand Angst hat.
Zufrieden bin ich damals aus der Praxis gekommen und hatte nichtmal Wundschmerzen!
Trotzdem konnte ich es viele Jahre verdrängen überhaupt nochmal zum Zahnarzt zu gehen.
Inzwischen bin ich Zahnbehandlerin für Pferde!!! Trotzdem, die Angst bleibt.
Dabei lachte ich noch während meiner Ausbildung...ich habe zwar ein komisches Gefühl...aber keine Angst mehr.
Von wegen!
Es ist keine Angst, sondern Panik!

Seit gegrüßt und ich drücke Euch und mir die Daumen, dass wir doch noch die Kurve kriegen.

Karlchen

Gregor
07.07.2009, 23:18
Hallo

vor ein paar Jahren war ich bereits Patient bei Dr. Mehrstedt und dachte ich hätte meine Angst überwunden. Nach einer Vollnarkose Behandlung und einigen Nachbehandlungen war ich auf gutem Wege mit all dem besser umgehen zu können. Jetzt häng ich hier und weiß nicht was ich schreiben soll... ich habe zur besagten Zeit dann jobbedingt kurzfristig in Hamburg alle Zelte abgerissen und ging nach Berlin. Da es meinen Zähnen gut ging und ich keinerlei Beschwerden hatte, ignorierte ich die Aussagen: Mind. 2x im Jahr zum Zahnarzt und lies es mir gutgehen.

Jetzt bin ich jobbedingt wieder in Hamburg und der Zustand meines Mundraums ist nicht besser geworden mit der Zeit. Im Gegenteil. Der Flickwerk im Mundraum wird immer schlimmer und seit ein paar Tagen kommen auch noch leichte Schmerzen hinzu die sich auf die eine Gesichtshälfte ausbreiten. Es ist nicht weiter schlimm und man kann es locker aushalten, aber ich will dieses Problem jetzt endgültig angehen. Ich will meinen Mundraum sanieren, die Angst verlieren und endlich wieder normal lachen können.

Die meiste Angst hab ich jetzt das der Doc mich als Patient vielleicht nicht mehr haben will.... zumal ich seine Behandlung damals begonnen aber nicht zu ende gebracht habe. Jetzt stehe ich sozusagen wieder am Anfang und kann nur hoffen das er mir helfen kann.... Ich lasse mich auf alles ein und werde ganz bestimmt zu ende bringen was ich anfange.

Ich hoffe ihr könnt verstehen was in mir vorgeht, warum ich den ganzen kram hier schreibe aber irgendwas muß jetzt langsam passieren.

Gruß

Gregor

Veritas

Marc78
07.07.2009, 23:18
Hallo euch dreien!

Ich kann euch so gut verstehen!

Vor etwa 4 Jahren habe ich bei Dr. Mehrstedt eine Vollnarkosebehandlung gehabt und es war alles super! Da ich danach keine Probleme mehr hatte, bzw. mir dies eingeredet habe, bin ich auch nicht wieder hin gegangen!

Dies war ein riesen Fehler, denn Anfang 2009 wurden die Schmerzen immer schlimer! Zuerst hab ich sie noch mit Medikamenten betäubt, aber das ging dann auch nicht mehr!

Ich hatte erstens Angst vor den Schmerzen und zweitens vor der Reaktion von Dr. Mehrstedt, da ich 4 Jahre nicht da war und jetzt wieder so viel zu machen war!
Ich habe mich aber überwunden, hab mir einen Termin geholt und bin hin! Klar, Dr. Mehrstedt war nicht grade happy und hat mir auch eine kleine Standtpauke gehalten, aber allgemein war er sehr freundlich und nett und vorallem hat er meine Ängste ernstgenommen! Nach dem dritten Termin habe ich mich an die Sanierung getraut! "zum Glück" war kein Termin für eine Vollnarkose frei, so bin ich es nur mit einer Beruhigungstablette angegangen! Klar, die Angst war noch da, aber allgemein habe ich nicht viel mitbekommen, denn Dr.Mehrstedt hat sehr gute Betäubungsmittel. Er hat sogar den Bereich, wo er die Spritze gesetzt hat, vorher mit einem Gel betäubt! Ich habe die Spritze nicht gemerkt! Mir wurden ein paar Zähne gezogen und ich habe nichts gemerkt, nur die Geräusche war etwas unangenehm! Aber auch dafür gab es eine Lösung - ich habe einfach meinen Mp3-Player angemacht und mich auf meine Musik konzentriert!
Nach der Behandlung gab mir Dr. Mehrstedt noch 6 Schmerztabletten mit, ich habe nur 4 gebraucht!

Seitdem bin ich jetzt schon wieder zweimal in der Praxis gewesen und habe mir auch schon einen Termin für Anfang September mitgenommen! Ich werd hin gehen!

Ich drücke euch die Daumen und würde euch wünschen, das ihr es auch so schafft!

Keine Angst, Dr.Mehrstedt reißt keinem den Kopf ab! Glaubt mir, ich hab meinen noch!

Euer Marc