PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo kann ich hingehen??



jonnes
23.02.2009, 17:08
Hallo Trolle,
Vielleicht solltest du mit deiner Krankenkasse sprechen? In der Firma oder in der Nachbarschaft fragen. Wenn du keinen Spezialisten für Angstpatienten suchst, kann es doch nicht ganz so schwer sein. Im Internet gibt es auch Seiten, wo Zahnärzte von Patienten bewertet werden. Viel Glück!
Gruß, jonnes

Trolle
04.10.2009, 13:28
Hallo,
jetzt ist der Fall der Fälle eingetreten... gestern ist mir etwas vom Zahn abgebrochen, die "Baustelle" fühlt sich sehr groß an. Dieser abgebrochene Zahn hat eine Wurzelfüllung, seit 1,5 Jahren...oh je... ich hoffe er ist noch zu retten und benötigt keine Krone oder sonst etwas.
Zudem habe ich gerade erfahren, dass mein Zahnarzt ab morgen 1 Woche Urlaub macht.. Muss ich nun zur Vertretung gehen oder kann ich einen anderen Zahnarzt wählen, von dem ich gehört habe, dass er sehr nett sein soll??? Was würdet ihr machen?
Mir graut es bei dem Gedanken, morgen früh bei einem neuen Zahnarzt den Mund aufzumachen... ich habe soviele Lücken und andere Baustellen...
Danke und Grüße, Wiebke

jonnes
14.10.2009, 04:51
Hallo Trolle,
bist du schon beim Zahnarzt gewesen? Ist alles gut gegangen? Ich würde auf jeden Fall zu einem Arzt gehen, dem ich vertrauen kann. Soviel ich weiß, musst du den Vertretungsarzt nicht unbedingt nehmen, sondern du kannst frei wählen.
Ich wünsch dir alles Gute! Gruß, jonnes

Trolle
09.12.2009, 19:02
Hallo,
im Oktober hat alles gut geklappt und ich habe meinen ganzen Mut zusammengenommen und bin zur Vertretung gegangen. Der hat alles zugespachtelt.
Nun habe ich eine neue Baustelle... im Januar eine Wurzelspitzenresektion am vorletzten Backenzahn oben. Falls die Kieferchirurgin auch aus der Gaumenseite operieren muss, bekomme ich vorher einen Abdruck gemacht für eine sogenannte Wundverbandplatte (für den Gaumen). Kennt das jemand? Meine Hauptfrage aber ist:
Wie kann ich mich auf diesen Abdruck vorbereiten.... ich bekomme so schnell einen Würgereiz.. gibt es Techniken?? Es ist kaum zu glauben, aber ich habe mehr Angst vor dem Abdruck als vor der Resektion...
Vielen Dank im Voraus für Tips.

Und : nochmal ein großes Lob an den / die Betreiber dieser Seite!! Schön, dass man nicht alleine ist.

Viele Grüße, Trolle

Trolle
18.01.2010, 17:53
Hallo an alle, die mitlesen:
Ich hab es geschafft und der Abdruck war wirklich nicht so ganz schlimm. Einmal musste ich würgen, danach konnte ich mich so gut konzentrieren, dass es bei dem einen Mal geblieben ist.
Die OP war allerdings nicht so angenehm, keine Schmerzen aber sehr unangenehme mechansiche Einwirkungen...
Alles geschafft und seit heute auch die Fäden draussen.
Euch allen Viel Erfolg bei euren Vorhaben!
Trolle

Trolle
18.01.2010, 19:06
Hallo!
Es ist gut, dass es sowas hier gibt!!
Mein Problem ist folgendes: Ich vertraue meinem Zahnarzt nicht mehr.
Nachdem ich zwischen meinem 15. und 22. Lebensjahr drei Backenzähne verloren habe und dann 5 Jahre aus Scham nach einem Umzug nicht zum Zahnarzt gegangen bin, bin ich vor 5 Jahren bei ihm gelandet. Ich gehe nun 1x im Jahr zur Kontrolle, aber gehe immer wieder mit einem schlechten Gefühl nach Hause.
Ich möchte nicht noch mehr Zähne verlieren, aber ich glaube dass ich auf dem besten Weg dahin bin..
Nun wohne ich auf dem Lande und möchte nicht einfach zu irgendeinem anderen Zahnarzt wechseln. Was kann ich tun? Wo kann ich hingehen und weiss hinterher, dass ALLES notwendige gemacht wurde??
Die Angst ist nun nicht mehr das große Thema, wenn ich weiss, dass mir geholfen wird. Klar war ich 5 Jahre nicht, dieses habe ich aber überwinden können. Außerdem habe ich schon verschiedene Behandlungen miterlebt (Wurzelspitzenresektion, Abzess in der Wange, 2 Weissheitsszähne gezogen).

Vielen Dank im Voraus für die Antworten,
Grüße, Trolle

Anni
18.01.2010, 19:06
Super! Solche Erfolgsgeschichten lese ich am allerliebsten. Toll, dass du das gepackt hast.