PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : War Jahre nicht beim Zahnarzt



BeckerChecker
14.01.2009, 08:32
Moin Bratzbacke,
Also diese Gefühle kennen wir hier alle..Du bist also nicht Allein allein(ups ne das war ja ein Lied;))....so ich kann ja mal erzählen wie ich das gemacht habe....1.Schritt rausfinden wer kann mir helfen.Den haste ja schon erfolgreich hinter dich gebracht!.Dann hab ich eine Email an Dr.Mehrstedt geschickt(Achtung schreib was in die Betreffzeile sonst wird das nichts;))--So dann ein paar mal hin und her geschrieben und dann dauert es ca. ein halbes Jahr(Stand:04)bevor du überhaupt das erste in die Praxis kommst.(ja es sind viele die Hilfe brauchen;)...dann haste nämlich erstmal ein GEspräch mit dem netten Dr...und der Rest ist dann halb so schlimm...Schlimm sind oft nur die Vorstellungen was passieren könnte,und wenn es dann soweit ist ist es echt nicht so dolle.
Und das was Du beschrieben hast ,daß die Spritze nicht wirkt..das kenne ich ...ist mir das letzte mal auch passiert...und zwar wie folgt:Ich bekomme die Spritze,wie immer...der Bohrer bohrt und....ich merke was...das erste mal überhaupt von ca.20 "Bohrungen"...so aber auch das ist mit eingeplant...also man macht sich dann bemerkbar...was ich auch getan habe...und dann wird noch mal nachgespritzt----tja aber ich hab immer noch was gemerkt und dann??tja nochmal bemerkbar machen-und der Dr.Mehrstedt bleibt ganz locker und meint dann warten wir mal 10 minuten.Ich also wieder ins Wartezimmer und Tv geguckt;) so nach 10 Minuten wieder rein...nichts gemerkt;)---so und die ganze Zeit haste nie das Gefühl das die jetzt genervt sind,ganz im gegenteil..alle freundlich und nett.Tja auch sowas gibt es..also zum Abschluss :mach einen Termin!Und dann kommen die nächsten Schritte.
cu soon

shibby
15.01.2009, 13:22
Hallo!

Ich ware auch seit jahren nicht mehr in richtiger zahnärztlicher behandlung. Mittlerweile ist die Scham sehr groß, weil schon soviel kaputt in meinem mund ist. Heute konnte ich mich aber aufraffen und habe einen Termin bei Dr. Mehrstedt abgemacht. Aber ich bin ehrlich geschockt, als mir die Dame am Telefon sagte, dass dieses persönliche Erstgespräch 90 Euro kostet! Hab ich mich da verhört oder ist das richtig? Oder nimmt die Praxis nur Privatpatienten an- bin gesetzlich versichert.
Würde mich über eine schnelle Antwort freuen!

Cerho
15.01.2009, 19:08
Hallo shibby, ja, das Erstgespräch kostet 90 Euro, aber es lohnt sich absolut. Ich war viele, viele Jahre nicht beim Zahnarzt, und leider ist meine "Sarnierungs-Reise" auch noch lange nicht zu Ende, aber mittlerweile kann ich regelmäßig und ohne auch nur den Anflug von Angst oder auch nur Nervosität zum Zahnarzt gehen. Die Eingriffe gehen immer sehr zügig und auch fast komplett ohne Schmerzen. Hier und da zieht es mal ein wenig und Dr. Mehrstedt hört dann sofort auf und fragt dich, wie du weitermachen möchtest oder beteubt etwas mehr oder was auch immer dir hilft. Mittlerweile sitze ich fast völlig entspannt auf dem Stuhl und gehe danach dann auch ohne große Erleichterung nach hause - weil es eben normal ist und ich keine Angst mehr verspüre.

Also, lies dir hier die Erfahrungsberichte der letzten Monate, ach was, JAHRE durch und du wirst schnell sehen, dass wahrscheinlich niemand dem investierten Geld hinterher trauert.

jonnes
16.01.2009, 18:18
Hallo Bratzback,
schön, dass du hier gelandet bist, herzlich willkommen!
Ich kann mich nur BeckerChecker anschließen: mach bald einen Termin aus, es wird dauern. Die Zeit kannst du dann nutzen, um dich ein wenig darauf vorzubereiten.
Deine Angst kann ich sehr gut nachvollziehen, es ging mir genauso. Jedes Praxisschild, auf dem Zahnarzt stand, hat bei mir Schweißausbrüche verursacht, auch wenn ich nur daran vorbei gelaufen bin. Ich bin zwei Monate mit einem angeklebten (Sekundenkleber) Zahn rumgelaufen, weil ich mich nicht überwinden konnte zum Zahnarzt zu gehen. Jetzt lerne ich langsam meine Angst zu verlieren. Es wird immer nur so viel gemacht, wie ich mir selber zutraue. Es wird sofort unterbrochen, wenn es zu unangenehm wird und ich werde immer gefragt, ob ich einverstanden bin und ob alles ok ist. Ich fühl mich in dieser Praxis wirklich sehr gut aufgehoben!
Lieben Gruß, jonnes

jonnes
16.01.2009, 18:42
Hallo Shibby,
das Erstgespräch kostet zwar 90 Euro, lohnt sich aber auf jeden Fall! Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel über meine Angst reden kann, aber es ging sehr gut und hat mir sehr geholfen. So bekommt Dr. Mehrstedt einen ersten Eindruck von dir und deiner Angst und kann besser auf dich eingehen. Außerdem fühlst du dich durch dieses Gespräch viel besser, weil du merkst, dass deine Angst ganz ok ist, du nicht einfach nur ein Angsthase bist. Du kannst dann diese Angst akzeptieren und dadurch auch besser mit ihr umgehen. es ist wie eine kleine Therapie. Leider zahlen die Krankenkassen diese Gespräche nicht. Aber die normalen Behandlungen werden von den Krankenkassen getragen. Es könnten höchstens noch für eventuellen Zahnersatz Kosten auf dich zukommen. Das alles natürlich "ohne Gewähr".
Lieben Gruß, jonnes

Bratzbacke
16.01.2009, 18:42
Hallo,
meine Angst vor dem Zahnarzt sitzt echt tief. Ich habe in meiner Jugend eine sehr schlechte Erfahrung mit einem Zahnarzt gehabt. Trotz Betäubungsspritze tat mir das Bohren weh. Als ich meinem Zahnarzt dies sagte, meinte er nur, das kann nicht sein. Meine Schmerzen wurden immer schlimmer. Ich habe ihm dann kräftig in den Finger gebissen und bin gegangen. Jetzt braucht mein sehr schlechtes Gebiss wohl eine Totalsanierung. Etliche Backenzähne sind ausgebrochen, die Wurzeln sind noch drin. Ein oberer überkronter Schneidezahn ist abgebrochen. Und jetzt ist noch ein weiterer Schneidezahn abgebrochen. Ein Eckzahn ist vor Jahren abgebrochen und von einem Zahnarzt aufgebaut worden, ich habe diesen Zahn aber nie überkronen lassen. Ich weis, dass meine Zähne unbedingt behandelt werden müssen, aber alleine wenn ich schon an Zahnarzt denke, rast mein Herz und ich bekomme Schweißausbrüche und Magenschmerzen.

Bratzbacke