Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Diagnose Leukoplakie...oder doch nicht ?

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: bodyguard

    hallo, Udo,

    auch wenn das vielleicht übel klingt, aber mit chronischen Speicheldrüsenproblemen ist nicht zu spaßen und du MUSST unbedingt regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Wenn eine Drüse ausgefallen ist, müssen die anderen die Funktion mit übernehmen und möglichst gut angeregt werden. Dies kann durch Massage, Kaugummikauen und Lutschen geschehen.

    Ich habe selbst von längerer Krankheit geschädigte Speicheldrüsen und mein Zahnarzt warnte mich vor den Konsequenzen. Er ordnete mir penibles Putzen, regelmäßige Kontrollen und eine möglichst zuckerfreie, zahnschonenden Ernährung an.

    Bitte, bitte, auch wenn Du genausoviel Angst vorm ZA hast wie ich manchmal immer noch, geh trotzdem und lass das nicht schleifen.

    liebe Grüße

    bodyguard



  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: kani

    Hallo Udo, da hast du ja wirklich schon was mitgemacht. Aber sag einmal, für mich hört sich das so an, als ob dir die Drüse durch den Mund entfernt wurde. Ich hatte vor 2 Jahren auch eine entzündete Drüse, durch einen riesen Speichelstein. Die wurde mir von außen entfernt, und ich hatte überhaupt keine Probleme (außer Riesenpanik).

    Vor ein paar Wochen hatte ich 2 mal innerhalb kurzer Zeit auf der anderen Seite Speichelsteine. Ich habe dann fleißig Zitrusfrüchte (Mandarinen, saure Apfelsinen) gegessen und habe sie damit raus- gespült. Wenn du also etwas brauchst, um den Speichelfluß anzu- regen, kann ich das nur empfehlen! Denn es ist wirklich, wie Hatsche sagt. Wenn zu wenig Speichel fließt, haben die Bakterien eine größere Chance.



  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: Dr. Peter Macher www.oralophobie.de

    Es spricht für den Erstbehandler, dass er zunächst einmal von einer Leukoplakie ausging. L. versteckt sich hinter vielen Fassaden und darum muss man im Zweifelsfall eben abklären. Schleimdrüsenretentionszysten kommen öfters wieder, ist unangenehm aber nicht gefährlich. Wunder können die Doc´s auch nicht vollbringen, die Natur hat eigene Gesetze. Schön finde ich, dass Sie den Kampf um die eigene Gesundheit im Mund nicht aufgeben, auch wenn es schwierig wird. Ich habe noch keine Schleimzyste erlebt, die nicht irgendwann sich nicht wieder neu gebildet hat. Bitte nicht den Mut verlieren.


  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: Renate


    Hallo Udo, da hast Du ja schon eine ganze Menge hinter Dir und so erstaunt es mich nicht, das Du Dich immer unwohler und ängstlicher fühlst. Ich glaube das Dir bei Deiner Problematik nur ein wirklich kompetenter ZA, der auch Zeit und Mitgefühl für Dich aufbringt, helfen und raten kann - er hat einfach das nötige zahnmedizinische Wissen. Hoffe Du hast einen netten ZA dem Du Löcher in den Bauch fragen kannst und bei dem Du Dich gut aufgehoben fühlst - so hast Du Chancen, das Deine Angst gar nicht erst phobisch wird. Liebe Grüße und alles Gute, Renate.


  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: Hatschepsut / maat-ka-re@gmx.net

    hej udo;

    also wenn die entzuendung nach kurzer zeit schon wieder aufgetreten ist, dann könnten verschiedene ursachen zugrunde liegen (as far as i know)

    - bakterien (wie z.b. staphylokoggen) oder viren. das muesste ein arzt herausbekommen können und wenn es daran liegt sollte er dir antibiotika oder ein anderes geeignetes medikament verschreiben. Die häufigsten Erkrankungen der Speicheldrüsen sind Entzündungen.

    - speichelsteine, dadurch wird der abfluss des speichels erschwert bis verhindert, was wiederum die vermehrung von bakterien oder viren (s.o.) beguenstigt. das kann ebenfalls ein arzt feststellen ob steine vorliegen, und dich dann dementsprechend behandeln.

    - eine narbe in dem bereich; auch das wäre möglich und könnte den speichelabfluss erschweren bis verhindern. weil du da ja schon mal operiert worden bist läge es auch im rahmen des möglichen. das wuerde ich ebenfalls mal abchecken lassen.

    - medikamente? es gibt auch welche, die den speichelbildung und -fluss beeinträchtigen, was wiederum zu entzuendungen der speicheldruese fuehren kann. wenn du regelmässig medikamente einnehmen solltest, wuerd ich da mal nachhaken. ich hatte verminderten speichelfluss zum beistpiel als ich wegen pferdeallergie antihistaminika nehmen musste. wo wir bei dem thema sind, kann ich mir vorstellen, dass auch autoimmunkrankheiten dazu fuehren können, dass der speichelfluss reduziert bzw verhindert werden könnte, da aber am besten mal einen facharzt zu befragen.

    alles in allem kann ein krankheitsbild viele verschiedene ursachen haben, und ich als nicht-medizinerin weiss 1000% nicht alle ursachen.

    also lass es genau abklären und nerv die ärzte so lange mit fragen, bis sie die ursache herausgefunden haben und diese angehen. wenn immer nur an den symptomen gedoktort wird, kann sich nur schwer etwas verbessern.

    bis dahin fleissiges und peinlich geaues zähneputzen, umd die entzuendungsverursachenden bakterien und viren einzudämmen, fleissig kaugummi o.ä. kauen (regt speichelfluss an). du könntest vielleicht auch deine speicheldruesen massieren. das regt auch den speichelfluss an und wirkt somit entzuendungshemmend. wenn du die anleitung haben möchtest schickst mir einfach eine e-mail.

    ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

    liebe gruesse

    hatschepsut



  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: Udo S

    Hallo, vor ca. 4 Monaten ging ich zu meinem Zahnarzt da ich eine Art Zyste im Gaumenbereich hatte. Dieser stellte bei mir eine Leukoplakie im fortgeschrittenen Stadium fest und schickte mich wegen krebsverdacht in eine spezielle Zahnklinik. Da ich ein sehr ängstlicher Mensch bin und wegen meinen Panik auch schon 2 Jahre Therapie hintermir hatte, brach für mich eine Welt zusammen. In der Zahnklinik erzählte man mir, dass es überhaupt keine Leukoplakie sei, mein Mundbereich wäre zwar ein bischen verfärbt, dass würde aber bei Rauchern nochmal sein. Um ganz sicher zu gehen wurde mir diese "Art" Zyste enfernt und zur Untersuchung eingeschickt. Die Diagnose war eine entzündete Speicheldrüse und ich war sehr erleichtert. 2 Wochen später war dieses Ding an genau der selben Stelle wieder da und ich ging nochmal in die Chirugie, diesmal wurde eine etwas größere Untersuchung vorgenommen (Röntgen usw), der Arzt sah mich etwas ratlos an und teilte mir mit, dass es wieder eine entzündete Drüse sei, die am besten entfernt werden sollte...nungut dachte ich mir, also nochmal das Ganze. Bei dieser OP ging er auf nummer sicher und entfernte ein größeres Stück aus meinem Gaumenbereich. 1 Woche später bekam ich das Ergebniss, es war wieder eine entzündete Speicheldrüse. Die Heilung verlief etwas schmerzhaft, da er in dieser Gegend nicht Nähen konnte und ich eine Plastikschiene tragen mußte die beim schlucken schmerzen verursachte, außerdem blutete es 3 Tage. Die letze Op ist jetzt ca. 1 Monat her und dieses "Mistding" ist wieder da, ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll, ich bin total panisch und ich bekomme immer mehr Angst überhaupt noch zum Zahnarzt oder überhaupt noch zu einem Arzt zu gehen, leider wurde bei mir, 2 Jahre zuvor (bei einer Wurzelbehandlung), ein Stück Metall im Kieferbereich vergessen und ich mußte damals schon des öfteren zur Behandlung die fast 3 Monate andauerte.

    bitte um Hilfe



  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Von: Hatschepsut

    hej nochmal;

    falls du noch (oder wieder?) einen za suchen solltest, der sich zeit nimmt und der gewissenhaft und gut arbeitet, dann kannst du mir ebenfall eine mail schicken. ich kenne mitlerweile schon ein paar solche zä in ganz deutschland. möglicherweise hätte ich auch einen aus deiner region dabei.

    liebe gruesse

    hatschepsut



Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein