+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: SAT 1 SENDUNG AM 1. OKTOBER !

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Ich habe diese Sendung zufällig gesehen. Mir ist dabei heiß und kalt geworden.

    Das, was man gezeigt hat, macht eigentlich nur noch mehr Angst. Wenn ich mir vorstelle, dass ich bei einer Vollnarkose so daliege und mir der Mund so mit dieser Klemme aufgerissen wird, dann wird mir nur noch übel. Das ist in etwa so, wie wenn ich mir diese schrecklichen Bilder in diesem Zahnbehandlungsbuch ansehe.

    Irgendwo denke ich, dass man mit dieser Sendung noch viel mehr kaputt gemacht hat, als das man als Angstpatient Nutzen ziehen könnte.

    Habe ich das richtig verstanden, dass man eine Vollnarkosebehandlung vollkommen alleine und privat zahlen muss und das ganze dann Tausende von Euros kostet und dann letztendlich doch nur ein Provisorium ist?

    Ich bin ratloser als vorher.

    Susanne


  2. #2
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    788
    Da ich wegen Fortbildung unterwegs war habe ich selbst leider nicht die Sendung gesehen. Ich werde mich darum bemühen, dass Doktor Macher, der bei den Dreharbeiten dabei war, hier etwas dazu sagt. Offensichtlich ist es nicht ganz so herausgekommen, wie man sich vorher erhofft hatte. "Tausende von Euros" kostet es nur wenn man umfangreicher Zahnersatz macht. In dieser Sendung hat es sich u.a. um einen Kollegen gehandelt, der behauptet, Narkosen heilen Ängste und der auch Kassenpatienten als Privatpatienten behandelt. Grundsätzlich sollte man sich vielleicht eine zweite Meinung holen wenn man darum gebeten wird, Verträge mit hohen Abrechnungssätzen zu unterschreiben. Narkose beim Zahnarzt ist (noch) Kassenleistung, wenn eine gute Begründung dafür vorliegt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Mats Mehrstedt


  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    112
    Hallo "Susanne",
    manche Rückmeldungen zu dieser Sendung haben diese Meinng auch. Ich persönlich fand die Narkosedarstellung auch etwas heftig.
    Und Sie erhalten mit dieser Methode ein Provisorium für sehr,sehr teures Geld. Und danach kostete Sie das Ganze noch einmal eine enorme Summe.
    Narkose heilt keine Angst.

    Es ist aber in der Sendung auch deutlich zur Sprache gekommen, dass die Angsttherapie am effektivsten durch psychologisch ausgebildete Zahnärzte und/oder Psychotherapeuten erfolgt. Und dies ist auch der Weg, der zum Erfolg führt. Natürlich kann es auch sein, dass im Rahmen einer psychologisch aufgebauten Behandlungssituation einmal eine Narkose notwendig ist. Aber in diesem Falle ist sie in ein psychologisches Gesamtkonzept eingebunden. Die Patientin in dem Film wurde ja in ihrer Verzweiflung und Panik psychologisch völlig alleingelassen und durch Ihren Lebenspartner förmlich zur Narkose genötigt. Dies ist natürlich keine Angsttherapie!

    Der Kommentator des Films hat ja auch darauf hingewiesen, dass Narkose wohl Ausnahmesituationen vorbehalten sein soll.

    :-)



    Bearbeitet von - Dr. P. Macher am 05/10/2006 09:15:07

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    4
    Hallo Herr Dr. Macher,
    letzten Mittwoch war ja schon wieder ein Bericht im Fernsehen bei Stern TV. Den Bericht an und für sich fand ich etwas angenehmer zum Ansehen als diese Planetopia Sendung. Was kann man denn von dieser hypnotischen Methode erwarten? Funktioniert das wirklich so gut? Ich war sehr erstaunt, wie ruhig die Patientin gewirkt hat.
    Susanne

    Susanne

  5. #5
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    788
    David Copperfield springt auch nicht wirklich durch die Chinesische Mauer. Es sieht nur so aus. Man kann mit psychologischen Techniken die Schmerzempfindlichkeit zwar in beiden Richtungen beeinflussen, aber Zähne zu ziehen ohne örtliche Betäubung ist nicht schmerzfrei. Wenn man dazu Lust hat, oder sich selber mit solchen Mutproben etwas beweisen muss, kann man es aber sicher schaffen, auch ohne zu zeigen, dass es weh tut, vor allem wenn der soziale Druck dies deutlich verlangt. Warum man dies tun sollte wenn es harmlose, gut funktionierende Betäubungsmitteln gibt, scheint mir rätselhaft. Spritzenphobien können meistens mit relativ einfachen Methoden behandelt werden, so das sollte kein Hindernis sein.
    Patienten, die Angst vor Zahnbehandlungen haben, sollten so etwas nicht ausprobieren.
    MM


  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Es ging in dem gezeigten Beitrag überhaupt nicht um Schmerzausschaltung durch Hypnose, sondern um die Therapie einer Patientin mit Zahnbehandlungsangst.


  7. #7
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    788
    Das ist ja beruhigend zu hören. Dann habe ich falsche Informationen bekommen. Selbst habe ich die Sendung nicht gesehen. Wieviel Angst hatte die Patientin denn, und was wurde gemacht? Hypnose alleine ist nicht ausreichend zur Angstabbau sondern nur in Kombination mit verhaltenstherapeutischen Ansätzen. Da eine Sitzung nicht genug ist muss man sich Fragen wieviele Sitzungen schon stattgefunden hatten und was dabei geschehen war.
    MM


  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    112
    Der Schmerz wurde durch die übliche Anästhesie ausgeschaltet. Alles andere wäre nur Übung am Versuchskaninchen gewesen.

    Nur ca. 70% der Patienten sprechen auf Hypnose an.

    Es gibt keine Untersuchung, die bestätigt, dass man durch Hypnose eine Phobie heilen kann.

    Aber: Zahnärztliche Hypnose ist gut geeignet, um den Patienten zu entspannen und die Behandlung als nicht so belastend zu erleben. So sollte sie auch eingesetzt werden.


  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    317
    Da antwortet wohl ein "Hypnoselaie"

    Zum Nachlesen:
    Klinische Studien zur Wirksamkeit der Hypnose bei…

    …generalisierter Angststörung
    (Benson et al. 1978)

    …unterschiedlicher Angstsymptomatik
    (Stetter et al. 1998)

    …Zahnbehandlungsangst
    (Hammarstrand et al. 1995)

    …Zahnbehandlungsangst
    (Moore et al. 1996)

    …Zahnbehandlungsangst
    (Moore et al. 2002)

    ...und viele mehr










  10. #10
    Senior Member
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    112
    Da kein Edit möglich, hier die Antwort:

    Da antwortete wohl kein Hypnosefachmann/frau!

    Und nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen :-(

    Und Angst nicht mit Phobie verwechseln!

    Näheres gibts bei der MEG.


    :-)



+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein