+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Angst

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    38
    Hallo hexe-07 ;-)

    Folgende Einträge habe ich bei ozba.de aus der Region gefunden:

    Dr. Sabine Ramm
    Albrechtstraße 34
    65185 Wiesbaden
    Tel: 0611-302970

    Dr. Ulrich Papenfuss
    Grund 36
    65366 Geisenheim / Rheingau
    Tel: 06722-71730
    Fax: 06722-71730

    Dr. Manfred Wiegand
    Nauheimerstr. 23
    65468 Trebur
    Tel: 06147-7757
    Fax: 06147-918386

    Michael Ganjon
    Zahnarzt
    Apothekergasse 1
    67466 Lambrecht
    Tel: 06325-8239
    Fax: 06325-1724

    Es ist zwar nicht Frankfurt, aber Wiesbaden ist ja nicht SO WEIT von Frankfurt entfernt.

    Ich wünsche Dir viel Glück und auch in Frankfurt so einen Superarzt wie Herrn Mehrstedt.

    Gruß,

    Hermann


  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    13

    Hallo hexe-07 ;-)

    Folgende Einträge habe ich bei ozba.de aus der Region gefunden:

    Dr. Sabine Ramm
    Albrechtstraße 34
    65185 Wiesbaden
    Tel: 0611-302970

    Dr. Ulrich Papenfuss
    Grund 36
    65366 Geisenheim / Rheingau
    Tel: 06722-71730
    Fax: 06722-71730

    Dr. Manfred Wiegand
    Nauheimerstr. 23
    65468 Trebur
    Tel: 06147-7757
    Fax: 06147-918386

    Michael Ganjon
    Zahnarzt
    Apothekergasse 1
    67466 Lambrecht
    Tel: 06325-8239
    Fax: 06325-1724

    Es ist zwar nicht Frankfurt, aber Wiesbaden ist ja nicht SO WEIT von Frankfurt entfernt.

    Ich wünsche Dir viel Glück und auch in Frankfurt so einen Superarzt wie Herrn Mehrstedt.

    Gruß,

    Hermann





  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    13
    Hallo Hermann,

    danke für deine Mühe.
    Ich hab grad mal im Rotenplaner geschaut, Trebur ist am nächsten....ich komme nicht direkt aus Frankfurt, bin zwischen FFM und FD. Werd mir die Seiten der jeweiligen Praxen mal anschauen und bin gespannt wann ich den Mut finde, mich dort zu melden....
    Es tut gut, hier zu erfahren das mit nicht allein ist mit seiner Angst....Danke.


  4. #4
    Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    38
    Hallo hexe-07,

    laß Dich von niemanden zu etwas überreden, wozu Du noch nicht bereit bist!

    Aber wenn Du Dich überwunden hast und die Erfahrungen mit dem neuen Zahnarzt oder der neuen Zahnärztin positiv waren, kannst Du Dich nach und nach über gesteigertes Selbstbewußtsein freuen.

    Viel Glück!

    Hermann


  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    5
    Hallo Hexe,

    ich bin Patientin bei Dr. Wiegand. Ich kann ihn Dir nur empfehlen. Wenn Du irgendwelche Fragen hast, einfach mailen.

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Heike


  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    13
    Hallo Heike,
    Danke für deine Hilfe, das mal zu erst.
    Fragen, ja, ganz viele eigentlich und eigentlich wieder nicht.....hast du lange auf einen Termin warten müßen? Bist du schon lange da in Behandlung? Und wie audgeprägt ist oder muss ich fragen war? deine Angst? Hilft es wirklich zu einem "Angstzahnarzt zu gehen? Ich bin total verunsichert, weil ich mir kaum vorstellen kann, das es dort anders sein soll, wie woanders.....Nachdem ich das hier alles so lese, könnte ich es ja fast glauben, aber das gelingt mir nicht so ganz, die Angst ist nach wie vor größer.....
    Wie hast du den ersten Kontakt zu der Praxis hergestellt?
    Hoffentlich ist das nicht zu viel aufeinmal....:-) DANKE...


  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    13
    Hallöchen, auch mir geht es so, wie vielen, oder allen die sich hier aufhalten.
    Leider habe ich noch keinen Zahnarzt gefunden, der auf solch Angsthasen wie mir mit Verständnis reagiert....
    Kann mir jemand mitteilen, ob es im Raum Frankfurt a.Main auch so einen einfühlsamen ZA gibt???
    Und mich würde interessieren ob eine Therapie zweckmäßig ist um die Angst abzubauen, und wenn ja, wie finde ich den passenden Therapeuten??




    Bearbeitet von - hexe-07 am 12/03/2003 11:04:24

  8. #8
    Junior Member
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    5
    Hallo Hexe,

    ich werde versuchen, Dir Deine Fragenr so gut wie möglich zu beantworten:

    "Hast Du lange auf einen Termin warten müssen?" Nein, ungefähr eine Woche
    "Bist Du schon lange da in Behandlung?" Zwei Jahre
    "Und wie ausgeprägt ist bzw. war Deine Angst?" Also, ich habe über 20 Jahre einen großen Bogen um jede Zahnarztpraxis gemacht. Ich hätte meinem Leben lieber ein Ende gesetzt, als dorthin zu gehen. Das Thema Zahnarzt hat mein ganzes Leben bestimmt; niemand in meiner Umgebung wusste etwas davon. Wenn das Thema Zahnarzt angesprochen wurde, wurde ich immer ganz leise und innerlich völlig unruhig. Selbst Zahnpasta-Reklame verursachte mir Unbehagen. Irgendwann habe ich es dann meinem Mann gebeichtet. Es war wie eine Erlösung, nun war es raus. Er zeigte sehr viel Verständnis und hat mich zu nichts gedrängt. Ich habe mich dann mit meiner Angst auseinandergesetzt. Das größte Problem war für mich die Scham, die mahnenden Worte des ZA und die Blicke der ZA-Helferinnen.
    "Hilft es wirklich zu einem Angstzahnarzt zu gehen?" Ich würde das für mich auf jeden Fall mit "ja" beantworten. Meinen Sohn begleite ich ja zu einem "normalen" Zahnarzt und da erkenne ich schon Unterschiede. Der ZA meines Sohnes ist zwar auch ein ganz lieber und er kennt auch mein Problem, aber das alleine reicht eben nicht. Gut, Karies ist Karies und die Instrumente sind auch die gleichen. Aber die ganze Atmosphäre ist anders. Am Anfang bin ich nie mit anderen Patienten bzw. den dazugehörigen Geräuschen konfrontiert worden. Ich musste nie warten. Ich wurde im Behandlungszimmer auch nie mit den Geräten alleine gelassen, es war immer jemand für mich da. Die Instrumente lagen nie auf dem Präsentierteller. Bewusst habe nie welche wahr genommen. Und ganz wichtig ist die Zeit. Doc. Wiegand lässt einem die Zeit, die man braucht. Man wird nie zu etwas gedrängt.
    "Wie hast Du den ersten Kontakt zur Praxis hergestellt?" Ich habe ihm eine Mail geschickt. Die Antwort kam prompt. Aber ich war noch nicht soweit, also 3 Monate später noch einmal eine Mail und dann der erste Termin.

    Ich hoffe, dass ich Dir mit meinen Antworten etwas Mut mache konnte. Wenn Du noch Fragen hast, ich beantworte sie Dir gerne. Zum Schluss noch eins: Den ersten Schritt hast Du gemacht, Du hast Dein Problem in Worte gefasst und hier im Forum veröffentlicht. Weitere Schritte - auch wenn es kleine sind und ihre Zeit brauchen- werden folgen. Und am Ende bist Du ein neuer Mensch, der das Leben wieder in vollen Zügen genießen kann. Du schaffst das!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Viele liebe Grüße
    Heike




+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein