+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Frage zur Angst

  1. #11
    Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    38
    Hallo J.B.


    Was Angsthase HH berichtet, nämlich, dass seine Behandlung wirklich recht schmerzfrei abgelaufen ist, macht bestimmt einigen Menschen hier Mut, mal beim Doc vorbei zu schauen.


    Nicht recht schmerzfrei, sondern absolut schmerzfrei!
    Nur ein kleines Zwicken habe ich einmal gespürt, ansonsten nichts!

    Gruß,

    Hermann



    Bearbeitet von - Angsthase_HH am 28/02/2003 12:12:33

  2. #12
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    12
    Ok um so besser. Und es ist echt wichtig, dass die "Wackelkandidaten" dies auch glauben. Bei dir und bei mir war die Behandlung also wider Erwarten gar nicht so fürchterlich, wie man sich das vorher immer ausmalt.
    Bitte versucht es einfach mal, einen Termin zu machen. Niemand wird das bereuen.

    Ok, viel Glück euch allen!



  3. #13
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    5
    Hallo !

    ... hab mich gerade hier registrieren lassen - hoffe, ich darf trotzdem gleich etwas zu diesem Thema beitragen.

    In meinem Fall gibt es noch etwas anderes, als die "reine" Angst, die mich von einem Zahnarztbesuch abhält. Es hat (inzwischen) leider auch etwas mit Schamgefühl zu tun.

    Ich hole mal kurz aus :
    Ich bin mit meinen 32 Jahren vielleicht insgesamt 10-15mal im Leben beim Zahnarzt gewesen. Ja sogar eine Kieferorthopädische Behandlung habe ich hinter mir (Feste Klammer). All dies habe ich ich eigentlich mehr oder minder angstlos hinter mich gebracht. Nach einer einschneidenden Erfahrung während meiner Bundeswehrzeit (Kennt einer/eine von euch den "Marathon Mann" mit Dustin Hoffman ? - So einen Zahnarzt hatten die da in meiner Kaserne) jedoch war es schlagartig da - die Panik vor dem Zahnarzt. Seit der Entlassung aus der Bundeswehr hat demzufolge nur noch ein einziger Zahnarztbesuch stattgefunden ... an den ich mich auch nicht wirklich gerne zurückerinnere. Ich mache dem Doc aber auch keinen Vorwurf - ein halb abgebrochenen Backenzahn mit entzündete Wurzel zu behandeln ist nunmal offensichtlich nicht schmerzfrei. Daß er mich zwecks Ziehung von 4 Weisheitszähnen jedoch in eine andere Einrichtung überwies, habe ich niemals wahrgenommen. Der abgebrochene Zahn, der seinerzeit mit einer Art Kunststoff verschlossen wurde, ist inzwischen wieder hohl...das Medikament von der Wurzelbehandlung hab ich auch nie "entfernen" lassen.
    Mittlerweile ist mein eigentlich noch recht ansehnliches Gebiss also wirklich überholungswürdig. Von den 4 vorhandenen Weisheitszähnen ist einer nur noch eine Ruine.

    Neben der Angst kommt nun also auch noch ein Schamgefühl zutage. Die Scham, sich seinen eigenen Ängsten nicht gestellt zu haben - und auch, das Ergebnis zu zeigen, daß man nun im Mund mit sich herumträgt. Mir persönlich ist das so peinlich, daß ich öffentlich nur noch mit geschlossenem Mund lache. Es soll ja schließlich niemand sehen, daß ich mich um das Thema Körperpflege (und das gilt hier NUR für Zähne) nicht ausreichend gekümmert habe.

    Nebenfrage : Wieso haben Zahnärzte eigentlich immer so attraktive Helferinnen. Einem Mann gegenüber (bin ja selber einer) könnte ich meine "Schwäche" ja eingestehen ! Wenn aber so ein junges, hübsches Ding mit in meinen Mund gucken will, sind die Hemmungen nur NOCH größer.

    Mit Anderen Worten :
    Wer nur einmal aus Angst den Zahnarztbesuch scheute, hat vielleicht auch die Scham, das Ergebnis dieses Versäumnisses noch irgendwem zu "präsentieren".

    Gruß, euer JNR

    P.S. Hab heute eine Mail an Herrn Dr. Mehrstedt gesendet und um Terminverinbarung gebeten ... ein erster Schritt ist gemacht.(Auch wenn´s ein sehr Schwerer war !)

  4. #14
    Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    38
    P.S. Hab heute eine Mail an Herrn Dr. Mehrstedt gesendet und um Terminverinbarung gebeten ... ein erster Schritt ist gemacht.(Auch wenn´s ein sehr Schwerer war !)

    Ich glaube Dir, daß der Schritt für Dich sehr schwer war!
    Aber Du wirst bei diesem Arzt eine Erfahrung machen: Du wirst letztendlich diesen Schritt nicht bereuen, denn Du bist in hervorragenden Händen!

    Wieso haben Zahnärzte eigentlich immer so attraktive Helferinnen.

    Diese Frage habe ich mir auch schon sehr oft gestellt



    Bearbeitet von - Angsthase_HH am 06/03/2003 19:56:24

  5. #15
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    12
    Hallo JNR,

    willkommen erstmal! Deine Entwicklung spiegelt sich auch in anderen Beiträgen wieder. Es gibt viele Menschen, die aus ihrer Angst heraus lange nicht beim Zahnarzt waren und sich für das Resultat schämen.
    Aber du machst doch schon einen Schritt in die richtige Richtung. Wenn du uns glaubst, dass die Behandlung nicht schlimm ist, kannst du eigentlich recht beruhigt beim Doc vorbeischauen. Zu den Helferinnen: Die haben in der Regel noch ganz andere Dinge gesehen. Glaub mir, die lassen sich so schnell nicht schrecken. Und gerade bei einem auf Angst spezialisierten Zahnarzt kommen viele Menschen mit einer ähnlichen Entwicklung wie deiner. Wenn sie auch noch gut aussehen, um so besser .
    Will nur sagen: du bist überhaupt kein Einzelfall.

    Bis dann

    J.B.




  6. #16
    Junior Member
    Registriert seit
    Mar 2003
    Beiträge
    5
    Naja, J.B. ... und genau deswegen (weil die Damen schon "ganz andere Sachen" gesehen haben) will ich jetzt so schnell wie möglich hin. Die "Schamspirale" dreht sich schließlich immer schneller, je mehr Zeit man ins Land gehen lässt, denn besser werden die Beißerchen vom Warten ja schließlich auch nicht.

    So, hab eben ein wichtiges Telefonat geführt und einen Termin für den 07.04. bekommen. Bin sowohl ge-spannt und auch noch ent-spannt ... aber letzteres legt sich noch - da kenn ich mich.


  7. #17
    Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    38
    Hi JNR,

    Du wirst sehen: Die Behandlung verläuft ruhig und schmerzfrei. Keiner lästert über Dich und alle sind freundlich.

    Und das Schönste: Nach Deinem ersten Besuch wirst Du hinterher etwas stolzer auf Dich sein. Ich habe das Gefühl, daß nach jedem Besuch auch das Selbstbewußtsein etwas gestärkt ist.
    Täusche ich mich da oder geht es auch anderen so?

    Gruß,

    Hermann


  8. #18
    Junior Member
    Registriert seit
    Feb 2003
    Beiträge
    12
    Hallo Herr Mehrstedt und die anderen!

    Ich würde gern wissen, warum gerade beim Zahnarzt so viele "Sorgenfälle", wie wir es sind, auftreten? Liegt es daran, dass man regelmäßig mit dem Zahnarzt konfontiert wird oder evtl. daran, dass sich die Behandlung so nah am Kopf abspielt? Oder sind in uns Menschen vorprogrammierte Grundängste vorhanden, was die Manipulation am Gebiss angeht?
    Ich meine, andere Ärzte haben diese massive Anhäufung von Angstpatienten ja nicht in der Form. Das würde mich wirklich mal interessieren. Oder hat es gar nichts mit der Tatsache zu tun, dass es der Zahnarzt ist, wo man hin "muß"?

    Bis bald

    J.B.


  9. #19
    Administrator
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    788
    Hallo HH,
    Sie täuschen sich nicht. das ist schon der Sinn der ganzen Sache. Das Selbstvertrauen soll so weit wachsen, bis die Angst ganz weg ist.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Mats Mehrstedt


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein