PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein großes Lob & von Herzen DANKE



Dagmar
08.04.2010, 21:10
Hallo Svenja,
ich kann mich Deinen Worten voll anschließen, es kommt mir fast so vor, als hätte ich sie geschrieben. Ich habe nämlich genau das gleiche Problem mit dem Würgereiz und der damit verbunden Angst, mich wieder mal zu blamieren, so wurde ich früher bei Zahnärzten behandelt. Wenn ich würgen musste, wurden die Augen verdreht, weil ich den Ablauf verzögerte. Die Pausen während des Bohrens bei Dr. Mehrstedt tun mir gleichfalls sehr gut, zumal ich mich dann kurz wieder fangen und beruhigen kann. Auch dass Dr. Mehrstedt fragt, ob es so in Ordnung ist, und auf meinen Wunsch wurde teilweise der Speichelsauger entweder ganz weggelassen oder durch einen kleineren ersetzt, das habe ich so noch nirgends erlebt. Ich habe inzwischen einige Behandlungen bei Dr. Mehrstedt hinter mir, d.h. mehrere Füllungen und eine Wurzelentfernung. Als ich dort ankam, hielt ich mich nicht mehr für behandlungsfähig. Bei mir müssten irgendwann hinten Brücken gemacht werden. Dafür habe ich zur Zeit nicht das Geld, und wenn ich es hätte, würde ich mir derzeit eine längere Behandlung mit langem Abschleifen und Abdruck noch nicht zutrauen. Daran arbeite ich noch und hoffe, dass ich eines Tages dazu in der Lage sein werde, noch bin ich innerlich nicht dazu bereit. Eine Behandlung von ca. einer Viertelstunde war bisher von meiner Belastbarkeit her okay und ausreichend. Im Moment habe ich Pause, habe mich aber vorsorglich für den Spätsommer schon angemeldet.
Liebe Grüße Dagmar

Zufall ist ein Wort ohne Sinn, nichts kann ohne Ursache existieren.

Svenja
08.04.2010, 21:10
Ich möchte an dieser Stelle einfach einmal erwähnen wie großartig ich es finde, dass es diese Praxis von Dr. Mats Mehrstedt gibt!

Ich bin vor ca. 3 Jahren das erste Mal in diese Praxis gekommen, weil ich einfach nicht weiter wusste mit meiner Zahnarztbehandlungsangst.Damals hatte mich mein alter Zahnarzt bei langen Sitzungen (z.B. Abdrücke, Kronen) nur noch unter Vollnarkose behandeln können.
Ich wollte das SO unter keinen Umständen weiterführen (zumal mein alter Zahnarzt sagte, dass ich diese Angst immer bleiben würde - da war dann mein Ehrgeiz geweckt, dass ich es sehr wohl in den Griff bekommen kann) !!! Also habe ich im Internet recherchiert und bin so auf die Praxis von Dr. Mats Mehrstedt.getroffen.
Schon das 1. Gespräch fand ich sehr angenehm und zwanglos. Die folgenden Behandlungen liefen immer in Ruhe und ohne "Druck" ab.
Ganz anders als bei anderen Zahnärzten, wo ich immer das Gefühl hatte, dass alles "zack-zack" gehen muss, schnell den Mund aufmachen und ich mich richtig schlecht fühlte, wenn ich mal wieder würgen musste oder ein paar Tränen flossen.
Das ist hier so herrlich anders ... niemand der einen maßregelt oder unter Druck setzt, sondern für ALLES Verständnis hat was während der Behandlung auftritt. Dafür bin ich sowohl dem Assistenz-Team, als auch Herrn Mehrstedt sehr dankbar.
Vor allem ist mir durch diese Verhaltensweise des Zahnarzt-Teams bewusst geworden (und das hat mich SEHR weitergebracht), dass ich eigentlich überhaupt keine Angst "vorm Zahnarzt" habe, sondern vielmehr vor meinen eigenen Reaktionen (Angst vor der Angst, Würge-Gefühl, Beklemmungen, ... etc.)
Der Zahnarzt, bzw. die Behandlung ist in diesem Fall eigentlich nur ein Spiegel davon wovor ich mich eigentlich sooooo sehr fürchte (nämlich vor meinen negativen Gefühlen und die darauffolgende Bewertung).
So kann ich viel besser daran arbeiten und weiß, dass nicht der Zahnarzt das Problem ist.
Diese Einsicht bringt einen natürlich nicht in dem Moment auf dem Stuhl weiter, weil man nur noch in diesem furchtbaren Gefühl ist und der Verstand dann wenig ausrichten kann (aber man kann es lernen!), aber dennoch habe ich das Gefühl, dass das Gehirn lernt, Dinge neu und positiv zu verknüpfen.
Natürlich habe ich auch immer noch Angst, wenn ich einen Termin habe, aber ich bekomme das immer mehr in den Griff, weil ich weiß, dass ICH die einzige bin, die den Druck auf mich selbst ausübt ("Du musst das schaffen" ,"Stell dich nicht so an..." - nicht der Zahnarzt. Daran kann ich nun arbeiten, indem ich mir positive Dinge suggeriere und weicher und liebevoller mit mir selbst bin.
Eine tolle neue Erfahrung ....

An dieser Stelle also noch mal ein ganz unglaublich großes Lob an das gesamte Team von und mit Dr.Mats Mehrstedt, welche alle mit einer großen Geduld und sehr viel Einfühlungsvermögen die Behandlung begleiten.
Toll finde ich auch, dass Hr. Mehrstedt einem immer alles erklärt, wenn man es wissen möchte(und davon nicht genervt ist) und zu 100% auf die Wünsche/Ängste des Patienten eingeht. Auch die kleinen "Pausen" (z.B. während des Bohrens) geben einem das Gefühl, dass man sich zwischendurch mal "erholen" kann. Ich fühle mich wirklich richtig gut behandelt dort und dafür sage ich aus tiefstem Herzen DANKE. Schön, dass es so eine Praxis gibt, die so sehr im Interesse von Patienten/Menschen handelt und nicht nur auf Wirtschaftlichkeit bedacht ist. Das verdient meinen tiefsten Respekt.