PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WurzelEntzündung und Unsicherheit



Mehrstedt
28.06.2009, 09:37
Ich kann individuelle Behandlungen nicht in der Öffentlichkeit diskutieren. Aber ich kann soviel sagen, dass nur weil man schon mal der eine oder andere WSR gehabt hat, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass es so weitergehen muss. Ausserdem, wie schon besprochen, gibt es keine Zahnbehandlungen die weh tun müssen. In den wenigen Fällen, wo es schwierig ist zu Betäuben, muss man erstmal die Ursache dafür wegschaffen. Das scheint ja auch gelungen zu sein.

babylama
28.06.2009, 12:13
hehe schade eigentlich - aber durchaus verständlich - trotzdem danke für die wirklich schnell Antwort und einen schönen Sonntag

babylama
07.07.2009, 10:26
Hallo lieber Dr. Mehrstedt,

evtl können Sie mir etwas Mut machen, ich bin zur Zeit echt unsicher. Ich war am letzten Montag bei Ihnen zur Behandlung - geplant war das öffnen der provisorischen Füllung und wohl eine WB an meinem entzündeten Nervzahn - (1-6 oder 2-6 ich verwechsel das immer zumindestens rechts oben^^)

Sie kamen nicht viel weiter als gerade den Wurzelkanal zu öffnen, weil 3 Betäubungsspritzen meinen Nerven nicht taubgemacht haben, hatten mir ein neues Medikament in den Zahn gegeben, und provisorisch verschlossen, wo ich vor Schmerzen fast vom Stuhl gesprungen wäre... (Sie erinnern sich sicher?!)

Ich habe nun für den 6.ten 7. einen erneuten Termin für diesen Zahn. Nun habe ich festgestellt, dass das heisskalt empfinden SOFORT nach Behandlung weg war. Und nach den ersten 4 tagen ziemlich dollen Schmerzen IM Zahn, waren diese auch weg. (es schmeckt in Abständen immer noch so, wie es bei Ihnen in der Praxis riecht, als würde der Zahn alles an Bakterien dann rauswerfen..) .. naja also ich glaube fast, dass der Nerv sich beruhigt hat. Was ja durchaus positiv zu betrachten ist, in Anbetracht des Termins am Montag. ABER, nun hat sich die Wurzelspitze entzündet. und ich kann nichtmal OK + UK zusammenlegen das tut schon weh. Anders als der Nervschmerz und nicht zu vergleichen, aber ich KENNE diese Schmerzen und weiss im Grunde aus trauriger Vergangenheit, dass da sicher ne WSR folgen wird (so ist das IMMER bei mir wenn Karies ist.... nie nur Loch sondern immer WSR) .. meine eigentliche Frage, ist DAS jetzt für die Behandlung am Montag (noch 1 Woche hin) BESSER als der entzündete Nerv vorher?? Ich bekomme zwar Dormicum vorher, aber ich kenne das Mittel nicht, und bin sehr verängstigt. Wenn das Resultat JETZT ist, was Sie erreichen wollten, nämlich dass der Nerv nicht mehr gereizt ist, dann macht mir das Mut, dass es schmerzfrei über die Bühne geht TROTZ der Wurzelentzündung. Falls nicht, dann sollten wir evtl noch was warten?? Und dann würd ich das gerne wissen, bevor ich mit meinem Mann da antanz *g

Würde mich sehr über einen kleinen Input freuen, ich bin sehr gebrandtmarkt was WSR und WB betrifft und entsprechend verschüchtert.

Viele liebe Grüße
babylama aka Tanja

babylama
07.07.2009, 10:26
ich hwollte nur mal anmerken, (da ja hier viele mitlesen), dass die Behandlung gestern ABSOLUT!!!! schmerzfrei war.... hab glaub ich 3mal mindestens nachgefragt, ob wirklich ne wb gemacht wurde weil ich das nicht glauben konnte. Nun muss ich nur abwarten, ob sie der rest auch beruhigt, hoffe ja das beste.

Vielen Dank für diese schmerzfreie Behandlung!