PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Können sie mir helfen?



Mehrstedt
15.10.2007, 09:40
Wenn der Kiefer angebrochen ist sind Sie beim Kieferchirurgen eigentlich an der richtigen Adresse. Zahnbehandlungen müssen heutzutage nicht weh tun. Mit den Ängsten können wir Sie gerne helfen, allerdings sind wir relativ langer Zeit im voraus ausgebucht. Sie können gerne meine Helferin anrufen, aber neue Angsttherapien können wir leider erst im nächsten Jahr anfangen.
Mit freundlichen Grüßen,
Mats Mehrstedt

niccita28
15.10.2007, 09:40
Zunächst einmal möchte ich ihnen sagen,dass ich echt beruhigt bin,dass es Ärzte wie sie gibt. Also bei mir gibt es folgendes Problem.Ich war bis zu meinem 20ten Lebensjahr regelmäßig beim Zahnarzt,das habe ich meiner Mutter zu verdanken, die trotz extremer Angst meinerseits, es trotzdem immer wieder schaffte mir Druck zu machen. Ich hatte/habe aber wirklich furchtbare Angst mit allen dazugehörigen Symptomen, das heißt, Wochen davor an nichts anderes denken, Weinen, eben sich vollkommen ausgeliefert fühlen.Ich bin nun 23 Jahre alt, also drei jahre nicht mehr beim Zahnarzt,wollte darüber auch nie nachdenken. Aber vor knapp einem Monat hatte ich einen Fahrradunfall. Das Resultat, eine gebrochene Nase, angebrochener Unterkiefer und drei lose Vorderzähne.Soweit ist alles gut verheilt,im Moment hab ich nur noch die obere Schiene zum Fixieren der Vorderzähne, die locker waren bzw. sind. Am 22ten soll diese Schiene entfernt werden. Einer der Zähne pocht immer, wenn ich etwas trinke und manchmal auch so. Der zweite pocht weniger doll, nur selten, und der dritte ist extrem kälteempfindlich,so dass ich nicht malan derfrischen Luft reden kann.Ich habe nun extreme Angst vor abnstehenden Wurzelbehandlungen und davor,dass meine Zähne nicht eingewachsen sind.Seit 4 Wochen habe ich keinen anderen Gedanken mehr,ich habe totale Panik, und schaffe es nicht mich auf irgendwas anderes zu konzentrieren.Da mein Zahnarzt,ein Kiferchirurg, nicht auf Angstpatienten spezialisiert ist, hab ich einen totalen Horror davor, dass ich danach noch verstörter bin, als ich es jetzt ohnehin schon bin. Ich frage mich nun, ob sie mir da helfen können?Wäre es möglich mich damit an ihre Praxis zu wenden? Und wäre es dann schmerzfrei? Ich habe solche Angst und hoffe,dass sie mir helfen können. Danke im Vorraus für Antwort!