PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tierische angst



Mehrstedt
19.09.2007, 04:52
Wenn Sie hier im Forum oder in den anderen Seiten hier lesen werden Sie ziemlich viele Tipps bekommen. Sonst gibt es auch einen Selbsthilfebuch wo die Problematik zusammengefasst ist:
http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b/028-4308389-7324506?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&initialSearch=1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=mehrstedt&Go.x=12&Go.y=8

Mit freundlichen Grüßen,
Mats Mehrstedt

Auchich
19.09.2007, 20:48
Hallo Irene,

ich kann dich sehr gut verstehen auch ich hatte nach einem ZA Besuch nachher heftigere Schmerzen als vorher(hab ich subjektiv so empfunden) Mir hat das lesen hier im Forum schon sehr geholfen. Meinst du es kann dir Gelingen, mehr an die erfolgreichen ZA Besuche zu denken als an dieses wirklich üble? Ich verstehe nicht, warum ZÄ mit Schmerzmitteln oder Antibiotika geizen kann sein das es da Beschränkungen gibt. Also greift man zur Selbstmedikation und schadet sich vielleicht nochmal damit.
Mich treibt der Mut der Vezweiflung zum Zahnarzt, ich möchte mal wieder vollmundig essen, und nicht unter Umgehung veschiedener Baustellen, mal Zähne putzen ohne das es an allen Ecken und Enden blutet.

Mach kleine Schritte... erst einmal brauchst du einen ZA der mit Angstpatienten Erfahrung hat.

LG

Hasi28
04.10.2007, 20:47
Hallo,
mir geht es ähnlich. Als Kind hatte ich einen super tollen ZA. Ist auf mich eingegangen und hat auch Pausen gemacht wenn es nötig war. Später dann hab ich eine feste Spange bekommen und damit fing das Unheil an. Da íst so viel schief gelaufen, mir wurden gesunde Zähne gezogen und der Kieferorthophäde erinnerte mehr an einen Metzger! Als meine feste Spange rauskam war ich anschließend nie mehr beim ZA. Doch mittlerweile sind meine Schmerzen so heftig das ich kaum noch sprechen kann. Schon alleine die Schluckbewegung kostet mich wahnsinnig Kraft. Nach langem hin und her hab ich es endlich geschafft und einen Termin ausgemacht. Jetzt muss ich "nur" noch den Mut aufbringen und auch hingehen. Hoffentlich komm ich dann auch noch mit einigen Zähnen im Mund aus der Praxis. Vorallem aber hoffe ich das die Schmerzen nach dem ersten von wohl mehreren Besuchen weg sind! Vermutlich ein naives Denken, aber anders kann ich mich nicht dazu bringen den Termin wahr zu nehmen.... Ohne dieses Forum hätt ich den Mut wohl noch nicht aufgebracht endlich anzurufen. Meine Familie nimmt meine Angst nicht ernst... ich solle mich nicht so anstellen. Zahnarztbesuche sind schließlich nie angenehm...
Drückt mir die Daumen das ich das hinkriege!!

Liebe Grüße

ralf
04.10.2007, 21:22
Hier sind schon mal zwei gedrückte Daumen:

http://www.majortom.ch/_images/_img/daumen_druecken.jpg

:-)

Viele Grüße

Ralf Berg
Vorstandsmitglied "Oralophobia e.V."
Verein für Zahnarztangstpatienten
www.oralophobia.de


Bearbeitet von - ralf am 04/10/2007 21:22:55

irene
04.10.2007, 21:22
Erstmal hallo ich finde es toll das es solche seite gibt. Und jetzt zu meinem problem ich habe tierische angst von einem zahnarzt besuch obwohl ich schmertzen habe und weiss das ich unbedingt dahin gehen muss aber ich schaff es nicht. Früher bin ich immer 2 mal im jahr zum zahnarzt gegangen und hatte schöne zähne und einen perfekten zahnarzt der hatte mir die angst genommen nun ist er schon eine längere zeit in rente ich ging zu seinem nachfolger und das war eine katasrophe er hat mir den falschen zahn rausgezogen ich habe es erstmal nicht bemerkt nach 2 tagen könnte ich die wände hochkrabbeln vor schmerzen und da habe ich gesehen das der zahn noch da war und der gesunde wurde gezogen.Ich bin nicht wieder dahingegangen obwohl ich weis das es ein fehler war ich hätte ihn zu rede stellen müssen. dann bin ich zu einem anderen arzt gegangen sie hatte mir zwar den richtigen zahn gezogen aber nach der behandlung hatte ich tierische schmerzen und das 2 wochen lang ich konnte nicht essen nicht arbeiten ich war gestresst bis zum geht nicht mehr sie hatte mir keine schmertz mittel verschrieben garnichts ich habe mir dann paracetamol besorgt und in den 2 wochen habe ich auch 2 packungen verbraucht.So jetzt habe ich mein problem niedergeschrieben und ich bin für jeden guten rat dankbar. LG irene